Neue Contao LTS Version 4.9.x (Long Term Support)

von Isolde Nagel

Die Zeit bleibt nicht stehen. Auch im Bereich CMS-Systeme führen Verbesserungen und Neuerungen zu einer stetigen Weiterentwicklung.

Seit Februar 2020 steht eine neue LTS Version von Contao zur Verfügung, die wir aktuell bereits auf Herz und Nieren prüfen. Nur so können wir unseren Kunden optimale Software und entsprechende Sicherheit für Ihre Webseiten bieten.

Das neue Contao 4.9.x bietet Sicherheitsupdates bis Februar 2024. Nähere Informationen finden Sie im Contao Releaseplan.

Wichtige Neuerungen bei Contao CMS

Crawler

Der Crawler erlaubt den Aufbau eines Suchindex und er ermöglicht es, defekte Links zu entdecken. Besonders bei umfangreichen Webseiten werden manchmal Seiten verschoben oder umbenannt. So können auf anderen Unterseiten Links entstehen, deren Ziel nicht mehr existiert. Das nennt man defekte Links. Sie erzeugen eine Fehlerseite (Page not found 404), das wirkt unprofessionell und irritiert den User. Der Crawler spürt diese Links auf und ein Redakteur kann den veralteten Link anpassen.

 

SERP-Widget

Mit diesem Feature erfolgt die Darstellung der Metadaten annähernd wie in einer Suchmaschine mit Titel, Beschreibung und URL. Der Vorteil: Die Vorschau  erleichtert die Onpage-Optimierung für Redakteure, um das Erscheinungsbild der Seite in einer Suchmaschine zu verbessern.

 

Favicon und robots.txt

Die Verwaltung von Favicons erfolgt nun in der Seitenstruktur, daher ist keine individuelle Erweiterung mehr notwendig. Außerdem kann in einer robots.txt der Zugriff von Crawlern zu bestimmten Bereichen der Webseite beschränkt werden (z.B. Bildablage, Interne Bereiche). Die Bedeutung einer robots.txt ist zwar etwas umstritten, da sich Crawler nicht immer an die Einträge halten. Aber die Möglichkeit einer individuellen, leichten Verwaltung über das Backend ist sicher von Vorteil.

 

Image-Lazy-Loading

Zur Optimierung der Ladezeiten einer Seite werden mit dieser Einstellung Bilddateien erst geladen, wenn Sie beim Scrollen in den sichtbaren Bereich des Nutzers rücken. Diese Verbesserung macht sich vor allem bei umfangreichen Galerien oder Bildsammlungen bemerkbar. Die Ladezeiten spielen auch bei der Indexierung von Suchmaschinen ein Rolle, deshalb sollte man diese im Rahmen einer SEO-Optimierung immer beachten.

 

Weitere technische Features

Backup-Codes und Trusted-Devices erhöhen die Sicherheit durch eine 2-Faktor-Authentifizierung. Ein Cron-Service ermöglicht die Ausführung von automatischen Cronjobs wie z.B. die Aktualisierung bestimmter vorgehaltener Daten. Die erweiterte Rechtevergabe bei Inhaltselementen und Formularfeldern macht die Arbeitsteilung zwischen Administrator und Redakteur (Verschiedene Nutzergruppen) klarer. Außerdem gibt es einige Neuerungen für die individuelle Programmierung von Erweiterungen. Mehr unter https://contao.org/de/news/contao_4-9-0.html

Tipps:

Muss ich meine Contao Webseite auf die neue Version 4.9.x Updaten?

Ein Update von Version 4.4.x ist aktuell nicht notwendig. Für die Version 4.4.x werden noch bis Dezember 2021 Sicherheitsupdates bereitgestellt.

Neue Webseiten werden von creactivCONCEPT aktuell auf der LTS-Version 4.9.x aufgesetzt. Wir werden bis zum offiziellen Start der neuen LTS Version im August 2020 Erfahrungen sammeln und unsere Kunden individuell beraten.

 

Ist ein Contao Update denn unbedingt notwendig?

Ein Update ist immer wichtig. Er verhindert Datenverlust und schützt vor aufwändigen Relaunches bei veralteten Systemen. Immer wieder erfolgen Updates von einzelnen Erweiterungen.

Wir empfehlen unseren Kunden mindestens einmal jährlich einen vollständigen Systemupdate vornehmen zu lassen. Dieser enthält die zusätzliche Sicherung der Webseite. Falls wichtige Sicherheitsupdates außerplanmäßig empfohlen werden, informieren wir unsere Kunden direkt.

Zurück